Einsatzbereich

Die Manuelle Therapie wird regelmässig bei akuten und chronischen Problemen des gesamten Bewegungsapparates mit grossem Erfolg angewendet, z. B. bei Rücken-, Gelenks- und/oder Muskelbeschwerden sowie bei Funktionseinschränkungen. Die Manuelle Therapie wird auch bei Patienten/-innen nach diversen Operationen, nach Sportverletzungen oder zur Prophylaxe eingesetzt.


Häufig zu behandelnde Beschwerden sind:
- Genickstarre
- Hexenschuss
- Schulterprellung
- Rückenschmerzen
- Abnützungen in verschiedenen Gelenken
- Karpaltunnelsyndrom
- Tennisarm, usw.

Als Nachbehandlung von Operationen, z.B.:
- Schulteroperation
- Rückenoperation
- Hüft- und Knieoperation
- Handoperation u.a.

Nach Sportverletzungen hilft die Manuelle Therapie bei:
- Muskelzerrungen
- Muskelrissen
- Gelenkverstauchungen
- Knochenbrüchen
- Bänderverletzungen usw.
Der Manualtherapeut arbeitet mit dem Sportler bis zur Wiederherstellung seiner Funktionsfähigkeit.

In unserem therapeutischen Vordergrund steht „Prävention statt Rehabilitation“.

Durch Prophylaxe vermitteln wir: Rückenergonomie, Haltungskorrektur, aktive Therapie wie Dehn- und Kräftigungsgymnastik und individuelle Arbeitsplatzberatung.

News

MMI-Repetitionstag an der BFH Bern

Der MMI-Repetitionstag an der BFH Bern findet neu am Freitag, 6. August 2021 statt.
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte das MScPT Sekretariat, Frau Farida Schmied-Rifai, unter: Bitte Javascript aktivieren!.

News

MMI Weiterbildung in Novaggio (IT / FR)

Wir möchten Sie darüber informieren, dass der Kurs Advanced Novaggio 2021 abgesagt wurde. Wir beabsichtigen, den Kurs im Jahr 2022 durchführen zu können. Wir werden Sie so bald wie möglich über die Termine und den Ort des Kurses informieren. In Anbetracht der besonderen Situation hoffen wir auf Ihr Verständnis und danken Ihnen für Ihr Interesse am SAMT Advanced-Kurs.

Grüße

Francesco Vanini und Gianni Maffei