IMTT

Die IMTT wurde 1995 gegründet und zählt heute (Stand Februar 2018) über 680 Mitglieder. Sie ist eine anerkannte Groupe spécialisé des Schweizer Physiotherapie Verbandes und engagiert sich für eine hohe Behandlungsqualität.

Ziele der IMTT sind einerseits die Erforschung der Schmerzkrankheiten des Bewegungssystems und andererseits die Verbreitung der Manuellen Triggerpunkt-Therapie und des Dry Needling. Die Manuelle Triggerpunkt-Therapie ist ein systematisches Sechs-Stufen-Behandlungskonzept, basierend auf den Arbeiten von Janet Travell (USA), David Simons (USA), Ida Rolf (USA) und Beat Dejung (CH).
Das Dry Needling ist eine zusätzliche Methode zur Behandlung von myofaszialen Triggerpunkten. Wir integrieren sowohl das Superficial Dry Needling (SDN) nach Peter Baldry (GB) als auch das Deep Dry Needling (DDN) nach Chan Gunn (USA), das ebenfalls als Intramuskuläre Stimulation (IMS) bezeichnet wird. Das Dry Needling erweist sich bei vielen Patienten als eine wertvolle Ergänzung zur Manuellen Triggerpunkt-Therapie.

Interessengemeinschaft für Myofasziale Triggerpunkt-Therapie IMTT

News

Kompetenzpool

Mit der Umsetzung der Organisationsentwicklung sind die Kommissionen, Arbeitsgruppen und Projektgruppen per 16. Juni 2018 aufgelöst und verabschiedet worden. Doch auch in der neuen Organisationsform sind wir auf Ihre Kompetenzen angewiesen, beispielsweise für ein Referat, für die Mitarbeit in einem Gremium oder als Experte. Aus den Kreisen unserer Mitglieder bauen wir einen Kompetenzpool auf.

Haben Sie besonderes Wissen oder verfügen Sie über spezielle Fähigkeiten? Sind Sie zudem bereit, bei Bedarf diese Kompetenzen dem Verband zur Verfügung zu stellen?

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung für den Kompetenzpool.

Fabienne Lüthi, Projektleitung Profession, beantwortet gerne Ihre Fragen rund um den Kompetenzpool.

Herzlichen Dank für Ihre Bewerbung!

LINK: Kompetenzpool