Über uns Mitgliederbereich Therapeuten Weiterbildung Fortbildung Patienteninformation ErgotherapeutInnen Partner Links Services Sitemap Partnerangebot Sponsoren

Kursangebot

Wir freuen uns, Ihnen jedes Jahr ein spannendes Kursangebot anbieten zu können. Neben Repetitorien/Updates (für MMI/CAS2) bei denen Sie Ihre Kenntnisse in Manueller Therapie auffrischen und vertiefen können, bietet die SAMT neuerdings auch spannende Themenkurse an. In diesem neuen Kursformat können Sie Ihr Wissen und Ihre Fertigkeiten in einem spezifischen Bereich erweitern und von den Erfahrungen unserer Experten profitieren.

Datum/Ort Veranstaltung/Thema Beschreibung
30. März 2017

17.00 - 20.00 Uhr
Bethesda Spital, Basel
HWS


SAMT-Physiotheapeuten (MMI/CAS2)
Leitung Dres Marcus Baumann und Michael Gengenbacher


Anmeldeformular
25. März 2017


09.00 - 16.00 Uhr
Berner Fachhochschule, Bern
Schonende Techniken für HWS und LWS

SAMT Physiotherapeuten
(MMI/CAS2)
Leitung Dr. Markus Lauper und Birol Zeybeker

Anmeldeformular
05. April 2017


18.00 - 21.00
Schulthess Klinik, Zürich
Obere Halswirbelsäule, Kopfgelenke


SAMT-Physiotherapeuten (MMI/CAS2)
Leitung Dres Marc Bitterli und Gérard Hämmerle


Anmeldeformular
27. April 2017


15.30 - 18.30 Uhr
Clinica Novaggio TI
Colonna cervicale

SAMT-Physiotherapeuten
(MMI/CAS2)
Leitung Dr. Daniel Margni, Francesco Vanini und Gianni Maffei


Anmeldeformular
24. Juni 2017


13.00 - 16.00
Praxis Dr. Sager, Winterthur
HSA und obere Extremitäten


SAMT-Physiotherapeuten
(MMI/CAS2)
Leitung Dr. Marc Sager



Anmeldeformular
25./26. August 2017



Klinik St. Katharinental
Diessenhofen
Repi MMI Leitung
Thomas Tritschler


Anmeldeformular [67 KB]
30. August 2017



18.00 - 21.00 Uhr
Schulthess Klinik, Zürich
Tipps und Tricks durch Dr. Barbara Wirth,
Schulterorthopädin Schulthess Klinik

SAMT-Physiotherapeuten
(MMI/CAS2)
Leitung Dres Mark Bitterli und Gérard Hämmerle


Anmeldeformular
14. September 2017


15.30 - 18.30 Uhr
Clinica Novaggio TI
Colonna Cervico-Toracica e Coste


SAMT-Physiotherapeuten
(MMI/CAS2)
Leitung Dr. Daniel Margni, Francesco Vanini und Gianni Maffei


Anmeldeformular
28. September 2017


17.00 - 20.00 Uhr
Bethesda Spital, Basel
LWS/ISG


SAMT-Physiotherapeuten (MMI/CAS2)
Leitung Dres Stephan Bürgin und Michael Gengenbacher

Anmeldefomular
30. September 2017

13.00 - 16.00
Praxis Dr. Sager, Winterthur
LBB und untere Extremitäten

SAMT-Physiotherapeuten
(MMI/CAS2)
Leitung Dr. Marc Sager



Anmeldeformular
30. September 2017


09.30 - 16.30 Uhr
Clinique Suva Care, Sion
Rachis cervical

SAMT-Physiotherapeuten
(MOI/CAS1 und MMI/CAS2)
Leitung Dr. Marc-Henri Gauchat



Anmeldeformular
13./14. Oktober 2017



Klinik St. Katharinental,
Diessenhofen
Repi MMI Leitung
Thomas Tritschler



Anmeldeformular [66 KB]

Teil 1: Freitag und Samstag, 28. - 29. September 2017
WBZ Emmenhof, Emmenhofallee 3, 4552 Derendingen

Thema
Untersuchungs- und Behandlungsmethoden von Kiefergelenksdysfunktionen

Inhalt
- Vermittlung von theoretischem Wissen über den Kiefer als Basis für die Praxis
- Vermittlung und Üben von Untersuchungstechniken

Vorraussetzungen
Manuelle Vorkenntnisse / Ausbildung



Teil 2: Samstag, 20. April 2018
WBZ Emmenhof, Emmenhofallee 3, 4552 Derendingen

Thema
Einführung und Management von Kiefergelenksdysfunktionen anhand klinischer Bilder, klinischer Beispiele

Inhalt
- Repetition und Fragen Teil 1
- Klinische Bilder

Vorraussetzungen
absolvierter Spezialkurs Kiefer SAMT 2015 oder gute Vorkenntnisse über Kiefergelenksuntersuchungs- und Behandlungsmethoden

Testen Sie Ihr Wissen:
Können die nachfolgenden Testfragen beantworten werden, haben Sie die Vorraussetzungen für den Teil 2 erfüllt:

Fragen:

Frage 1
Wieviele "klassische" Kaumuskeln gibt es und wie heissen sie?
Frage 2
Was ist die Ruhelage des Kiefers und wann nimmt der Kiefer diese Lage ein?
Frage 3
Was sind Zusatzbewegungen im Kiefergelenk und welche gibt es?
Frage 4
Was ist eine Parafunktion des Kiefers und welches ist die bekannteste?

Antworten:

Anwort 1
Vier Kaumuskeln: M. Masseter, M. Temporalis, M. Pterygoideus medialis, M. Pterygoideus lateralis
Antwort 2
Zunge legt sich leicht im Gaumen an, die Zähne haben keinen Kontakt, das Kiefergelenk ist zentriert (zentrische Kondylenpostion). Diese Lage wird immer dann eingenommen, wenn der Mund nicht in Aktion (Essen, Sprchen, Trinken, Gähnen,...), sondern in Ruhe ist.
Antwort 3
Zusatzbewegungen sind keine physiologischen Bewegungen, sondern werden manuell durchgeführt, um mittels Gleitbewegungen die funktionellen Bewegungen (anguläre Bewegungen zu verbessern).
Zusatzbewegung nach cranial, ventral, dorsal, lateral, medial
Antwort 4
Abnormale, orale Bewegungen wie z.B. Zähneknirschen, Pressen, Beissen auf die Lippe, auf die Zunge, einseitiges Kauen, Hyperaktivität der Zunge,...
Bekannteste: Bruxismus


Kursleitung
Barbara Müller-Frei
MAS muskuloskelettale Physiotherapie ZFH, OMTsvomp®, Crafta®